Wordpress: Gutenberg Editor deaktivieren

Gespeichert von admin am 07.06.2019 - 09:59

Bei Wordpress ist ja nun schon seit einiger Zeit der Gutenberg-Editor im Produktiv-Einsatz.
Das Jammern in der Wordpress-Gemeinde ist groß, aber da es nun mal die Zukunft ist, hilft kein Jammern und kein Klagen, wir müssen da durch.

Ich habe inzwischen auch schon einige Projekte mit dem neuen Editor umgesetzt und finde, man kann damit arbeiten, auch wenn die Benutzerfreundlichkeit noch zu wünschen übrig lässt. Das soll aber nicht Thema dieses Blog-Artikels sein, an anderer Stelle bald mehr dazu.

Uns erreichen immer wieder Anfragen von potentiellen Kunden, die zu ihrem großen Entsetzen fest stellen, dass nach dem Update auf Wordpress 5 ihr tolles Kauf-Theme nicht mehr funktioniert.

In dem Fall ist die schnelle Abhilfe, den Gutenberg-Editor zu deaktivieren und mit dem Classic Editor weiter arbeiten.

Dazu gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

1. Eines der Plugins verwenden.

Das macht Sinn, wenn man die Deaktivierung nur für bestimmte Benutzerrollen vornehmen möchte, weil Teile des Redakteur-Teams erst auf den neuen Editor geschult werden müssen.

Manche Plugins erlauben auch die Auswahl bestimmter Typs von Inhalt, die noch klassisch editiert werden sollen.

Der Vorteil ist, dass man dazu keine Programmier-Kenntnisse benötigt.

2. Etwas Code anpassen

Da jedes Wordpress-Plugin Arbeit macht beim Updaten (meistens nur ein Klick, ich weiß) und potentiell Komplikationen mit Inkompatibilitäten ect. verursachen kann, ziehe ich es vor, die Änderung in der Datei functions.php mit einem kleinen Code-Schnipsel zu machen.
Vorausgesetzt, es gibt bereits ein Child-Theme, ist das die schnellste Methode.

Die einfache Variante zur Deaktivierung bei allen Inhalten sieht so aus:

if ( version_compare($GLOBALS['wp_version'], '5.0-beta', '>') ) {
    // WP > 5 beta
    add_filter( 'use_block_editor_for_post_type', '__return_false', 100 );
} else {
    // WP < 5 beta
    add_filter( 'gutenberg_can_edit_post_type', '__return_false' );
}

Wer tiefer einsteigen möchte und nur für bestimmte Post-ID's oder.... anpassen möchte, findet hier eine gute Übersicht:
https://digwp.com/2018/12/enable-gutenberg-block-editor/

Zusätzlich kann man noch alle Styles disablen, die andernfalls weiterhin geladen werden:
 

add_action( 'wp_print_styles', function() {
    wp_dequeue_style( 'wp-block-library' );
    wp_deregister_style( 'wp-block-library' );
}, 100

Dies ist der aktuelle Stand, da sich ja immer wieder etwas ändert, testet bitte den Code jeweils nach einem Update der Wordpress-Version!

Mit der Deaktivierung des Gutenberg-Editors kann man sich Zeit verschaffen bis 31.12.2021.
Die Zeit kann man nutzen für einen Relaunch mit einem anderen Theme oder hoffen, dass das verwendete Theme upgedatet wird und dadurch kompatibel mit Gutenberg.

Und natürlich stirbt auch die Hoffnung nicht, dass der Gutenberg-Editor bis dahin noch etwas benutzerfreundlicher wird.